Siederhäusle

Das Siederhäusle ist klein und wird doch alle Einrichtungen erhalten, die historisch für die Haller Siederwerkstätten beschrieben sind (vergleiche: Ulshöfer/Beuter; Hall und das Salz; Sigmaringen, 1983)

Im Oktober 2016 bildete sich ein neuer Bautrupp. Wieder wurde die Wiese aufgegraben und eine Betonplatte gegossen. Über die Wintermonate haben wir an der Zimmerei gearbeitet. Inzwischen sind die Maurerarbeiten abgeschlossen, das Fachwerk aufgeschlagen, die Fassaden verbrettert, das Dach gedeckt und die Fenster geschreinert und eingebaut. In der Töpferei haben wir die Bodenfliesen aus Steinzeugton gefertigt und sie zum Salzbrand in den Westerwald gebracht. Als nächstes werden die Beschläge in der Schmiede  hergestellt.

Die Salzsiederei
Plan Seitenansicht
Plan Rückseite mit Kamin